Weddings in Slovenia Slovensko English Deutch Italiano
Bled Slovenia
 

 

 
Lake Bled Slovenia

Hotel Bled
AUSFLÜGE - Die Julischen Alpen

Kranjska Gora

Kranjska Gora, vor allem bekannt als Wintersportzentrum, steht auch im Sommer im Mittelpunkt des Geschehens und ist ein wahres Paradies für alle Naturliebhaber. Für aktive Urlauber bietet der Ort zahlreiche Sportmöglichkeiten – von Schneefreuden im Winter bis auf unvergessliche Touren durch die Julischen Alpen im Sommer. Trotz der Entwicklung des Fremdenverkehrs blieben im Dorf einige Bauernhäuser erhalten, was dem Ort einen Hauch von echter Gemütlichkeit verleiht. So finden hier auch romantische Seelen und Ruhesuchende ihren Platz an der Sonne.

Planica

Planica ist berühmt als die Wiege des slowenischen Skispringens und der Ort von Weltrekorden. Jedes Jahr findet hier die internationale Weltcupveranstaltung im Skifliegen statt, die zahlreiche Zuschauer anlockt, die die furchtlosen fliegenden Helden begrüßen wollen. Die Skisprungschanzen sind jedoch nicht die einzige Attraktion des Tals. Die mächtigen Berge, die das Tal umschließen, machen Planica zum idealen Ausgangspunkt für unvergessliche Bergtouren. Im unteren Teil des Tals gibt es zahlreiche Wanderwege und gepflegte Langlaufloipen im Winter.

Vršič

Der Sattel Vršič ist der höchste slowenische Straßenpass und die natürliche Verbindung zwischen dem Sava- und dem Soča-Tal. Im Ersten Weltkrieg war der Pass strategisch bedeutend, da er der österreichischen Armee schnellen Zugang zur Isonzo-Front ermöglichte. Deshalb musste er auch im Winter befahrbar sein. Die Straße über den Pass wurde von russischen Kriegsgefangenen gebaut, die eines Tages von einer Schneelawine verschüttet wurden. Als Gedenken wurde 1917 am Fuße des Vršič von russischen Gefangenen die kleine Russische Kapelle errichtet.

Höhepunkte:              
Besichtigung der Russischen Kapelle
Ausblick vom Bergsattel Vršič

Soča-Tal

Inmitten der höchsten Gipfel der Julischen Alpen entspringt einer der schönsten Alpenflüsse Europas. Der Soča ist bekannt für sein unheimlich klares Wasser und seine blaugrüne Farbe. Im Oberlauf hat er das tiefe Trenta-Tal geformt, das als eine wahre Perle der Alpentäler gilt. Das Tal verbirgt zahlreiche Natursehenswürdigkeiten, unter anderen die Quelle und die Schluchten des Soča sowie den Wasserfall Boka, einen der schönsten und höchsten Wasserfälle in Slowenien. Vom Tal aus ist auch Kanin, das höchstgelegene Skigebiet Sloweniens zu erreichen.

Die wilde Schönheit des Soča zieht zahlreiche Liebhaber des Adrenalinsports an. Hier stehen verschiedenste Wassersportarten zur Wahl – von Kajak- und Kanufahrten, bis zu Rafting und Canyoning. Im Tal kann man auch Gleitschirmfliegen, Drachenfliegen oder Mountainbike-Touren unternehmen. Der Soča ist zugleich ein Paradies für alle Freunde der Fliegenfischerei. Im blaugrünen Reich des Soča-Oberlaufs lebt nämlich die autochthone Soča-Forelle, die größte Forelle Europas.

Höhepunkte:              
Besichtigung des botanischen Gartens in Trenta
Rafting auf Soča

Kobarid

Kobarid hat eine reiche Geschichte, die bis in die Eisenzeit zurückreicht. Am stärksten wurde der kleine Ort jedoch von den Ereignissen des 1. Weltkriegs geprägt, die im Museum von Kobarid ausführlich dargestellt werden. Wie andere Orte im Soča-Tal bietet auch Kobarid eine breite Palette an Möglichkeiten für einen Aktivurlaub. Rafting, Kajak, Hydrospeed, Mountainbiking, Trekking und Fliegenfischerei – hier kann jeder etwas für sich finden. Nicht zuletzt gibt es in Kobarid eine Reihe ausgezeichneter Restaurants, sodass der Besuch dieses Ortes auch für verwöhnte Gourmets und Weinliebhaber zu einem großen Erlebnis wird.

Höhepunkt:                
Museum des 1. Weltkrieges

Idrija

Idrija ist die älteste slowenische Bergbaustadt, wo bereits 1490 Quecksilber gefunden wurde. Das Quecksilberbergwerk ist heute geschlossen, ein Teil davon ist aber renoviert und zur Besichtigung freigegeben. Idrija dürfen Sie jedoch nicht verlassen, ohne als Reiseandenken die berühmte Klöppelspitze mitzunehmen und die örtliche kulinarische Spezialität Žlikrofi (gefüllte Teigtaschen) zu kosten.

Höhepunkt:                
Besichtigung des Quecksilberbergwerks
Besichtigung des Partisanenkrankenhauses Franja

Unser Vorschlag für Gruppen:

JULISCHE ALPEN – GANZTAGESAUSFLUG (cca. 160 km)

Abfahrt nach Kranjska Gora um 9 Uhr, kurzer Aufenthalt im Ortskern. Weiterfahrt Richtung Vršič-Pass, Besichtigung der Russischen Kapelle. Am Pass eine 30-minütige Schnapspause, anschließend Fahrt ins Tal des smaragdgrünen Soča-Flusses. Evtl. Besuch des Informationszentrums des Triglav-Nationalparks (Eintritt cca. 2,50 EUR). Kurzer Halt nahe der Schlucht im Soča-Tal, Mittagspause in  Bovec (Reservierungen für größere Gruppen erforderlich). Besichtigung der Festung und der Schlucht Kluže, Weiterfahrt nach Italien, dort evtl. Pause am Ledermarkt in Tarvisio. Rückfahrt nach Bled mit Halt bei den Skischanzen in Planica. Ankunft in Bled gegen 17 Uhr. Bitte Reisepässe / Personalausweise nicht vergessen.

Führung:              130 EUR

 

 

 


Hotel Lake Bled Reservations

 
Hotel Lake Bled
KONTAKT
Hotel Ribno
Izletniška 44
4260 Bled, Slowenien
Tel. +386 4 578 31 00
Fax: +386 4 578 32 00
E-Mail: info@hotel-ribno.si
   
 

NEWSLETTER
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein um über die Neuheiten in unserem Angebot regelmäßig informiert zu werden;


 

Follow Us Facebook Google +1


 
Hotel Lake Bled Slovenia
Hotels Slovenia